Nationalpark Eifel und Naturpark Hohes Venn – Eifel

Hohes Venn - EifelAuf einer Strecke von 2.700 Quadratkilometern erstreckt sich der deutsch-belgische Naturpark Hohes Venn – Eifel in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz Ostbelgien. Im Park gibt es zahlreiche verschiedenen Landschaftstypen zu beobachten; Hochmoore, Fließgewässer, Seen und Talsperren, Wälder, bewaldete Berghöhen und Ausläufer der Vulkaneifel. Der Nationalpark Eifel, einziger nordrhein-westfälischer Nationalpark, liegt mitten im Naturpark Eifel. Inmitten einer Landschaft aus Wäldern und Gewässern ist im Nationalpark die Faszination Wildnis hautnah zu erleben. Auch in dem Großschutzgebiet gibt es viele verschiedene Lebensräume, wie z.B. Wälder, Grünland, Gewässer, Felsen, Heiden und Moore. Mehr als 4.500 Tier- und Pflanzenarten sind bereits im Nationalpark Eifel nachgewiesen worden, darunter 930 bedrohte Arten. Die Fläche des Nationalparks beträgt 110 Quadratkilometer. Drei Stauseen prägen das Bild der Region.
Nationalpark EifelSie können den Nationalpark entweder auf eigene Faust oder bei vielen verschiedenen Führungen und Programmen unter fachkundiger Führung erkunden. Sie können beispielsweise an kostenfreien Ranger-Touren teilnehmen, für Kinder werden zahlreiche Spezialprogramme angeboten. Zusätzlich werden Führungen für Menschen mit Behinderungen angeboten. Auch außerhalb des Nationalparks Eifel, im Naturpark Hohes Venn – Eifel, wartet eine Fülle von Aktivitäten auf den Besucher. Besuchen Sie Höhlen aus der Steinzeit, römische Bauten, Burgen, Schlösser und Klöster oder die Überreste des Westwalls, die heute ökologisch wertvoll genutzt werden.
Es gibt fünf Tore in den Nationalpark Eifel, sie befinden sich in Schleiden-Gemünd, Simmerath-Rurberg, Heimbach, Monschau-Höfen und Nideggen.
Von Aachen aus erreichen Sie den Naturpark Hohes Venn – Eifel und den Nationalpark Eifel bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier gelangen Sie zu den Fahrplanauskünften von Bus und Bahn.

Bitte beachten Sie bei Ihrem Aufenthalt im Nationalpark Folgendes:

  • Bleiben Sie auf den Wegen
  • Leinen Sie Hunde und andere Haustiere an
  • Sammeln Sie keine Pflanzen und Tiere
  • Vermeiden Sie offenes Feuer
  • Verhalten Sie sich ruhig, um scheue Tiere nicht zu verschrecken
  • Lassen Sie keinen Müll oder anderes im Park zurück
  • Achten Sie vor allem bei Sturm, Schneefall und Gewitter auf von den Bäumen herabfallende Äste / Zweige. Das Betreten des Parks erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Auf der Dreiborner Hochfläche besteht Lebensgefahr, sobald Sie sich abseits ausgewiesener Wege aufhalten. Das Gebiet war bis 2006 Truppenübungsplatz und kann zurückgelassene Kampfmittel enthalten.

Naturpark Hohes Venn - Eifel und Nationalpark Eifel

Mehr Informationen unter
www.nationalpark-eifel.de
www.naturpark-hohesvenn-eifel.de

Share and Enjoy!